Autotechnoimport

RU | EN | DE

Über uns  |  Serviceleistungen  |  Fuhrpark  |  Partner  |  Kontakt

 

www.ati.ru > Über uns > Neuigkeiten

 

Neuigkeiten

01. Juli 2013
Erster Truckerparkplatz eroffnet - der Autoport „Zentralny“

Am 01. Juli wurde unweit der Kreuzung Leningrader Chaussee (Ì10 „Rossia“) und dem Kleinen Moskauer Stadtring („Betonki“), 29 Kilometer von der Moskauer Ringautobahn MKAD entfernt, der Autoport „Zentralny“ eroffnet, der fur 330 Trucks ausgelegt ist.

Andrej Vorobyov, amtierender Vizegouverneur der Moskauer Oblastst, lie? es sich nicht nehmen, an der Eroffnungszeremonie teilzunehmen.

Der hohe Gast von der Regierung der Moskauer Oblast lie? verlauten, dass die Trucker mit dem Problem eines akuten Parkplatzmangels konfrontiert waren, nachdem das Verkehrsverbot fur Schwerlastfahrzeuge auf der MKAD zur Tageszeit ausgesprochen wurde. Heute ziehen es die Fernfahrer vor, die Nacht weniger auf gesonderten und fur diese Zwecke vorgesehenen Parkplatzen zu verbringen, sondern sie zieht es eher in eines der Wohngebiete. „In Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizei und den Kraften vor Ort mussen wir eine dementsprechende Kultur schaffen,“ so Andrej Vorobyov. – „Alle Fernlaster mussen nun hier Station machen, 22 Uhr abwarten und dann von hier aus die MKAD ansteuern.“

Zur Infrastruktur des Autoports gehort ein Trucker-Restaurant, eine Dusche und Toiletten. Es ist noch eine zweite und dritte Ausbaustufe fur den Autoport vorgesehen. Dazu gehoren eine Waschstra?e, eine Reifen- und eine Servicewerkstatt, aber auch ein Modul-Hotel. Wenn die drei Ausbaustufen abgeschlossen sind, werden auf dem Parkplatz gleichzeitig bis zu 2.000 Trucks Platz finden.

Bereits heute bietet die 1. Ausbaustufe des Lastzug-Parkplatzes ein hohes Ma? an Sicherheit, was, nach den Worten des Oberhaupts der Region, das Wichtigste sei. Das Gelande des Autoports wird bewacht, ist beleuchtet und wird rund um die Uhr von Videokameras uberwacht. An der Einfahrt gibt es automatisierte Schlagbaume.

Kyrill Petrunkin, Generaldirektor der Investorfirma, gab bekannt, dass der Autoport in der ersten Woche im Probebetrieb laufen wird, und das kostenlos fur dessen Nutzer. Spater dann wird eine Parkplatzgebuhr verlangt.

„Wir mussen den technologischen Prozess noch anpassen, denn die Einfahrt zum Parkplatz erfolgt komplett automatisiert. Au?erdem ist fur den Parkplatzkomplex ein Information-Desk vorgesehen, auf dem die Anzahl der freien Parkplatze angezeigt wird. Ebenso konnen Informationen uber die Belegung des Parkplatzes uber „Yandex“ abgerufen werden. Ich glaube, wir werden das innerhalb der Woche schon schaffen“, ist sich Kyrill Petrunkin sicher.

Der Autoport „Zentralny“ liegt recht komfortabel. Bis zur MKAD sind es ganze 29 Kilometer. Demnachst wird in wenigen Hundert Metern vom Parkplatz die Zentrale Ringautobahn (ZKAD) ihrer Bestimmung ubergeben. Diese soll den LKW-Strom um das Moskauer Stadtgebiet herum fuhren und die Moskauer Ringautobahn entlasten.

 

 

St. Nieder Syromyatnicheskaya, 1/4, 2
105120, Moskau, Rußland
E-mail: info@ati.ru